nelson

Orakel von Delphi

Delphi Orakel NEU

Ohne Selbsterkenntnis keine Gotteserkenntnis

Orakel von Delphi: „Mensch erkenne Dich selbst, dann erkennst Du Gott.“

Dazu ein anonymer Kommentar im Internet: „Bitte vergiss nicht, dass die Priesterinnen in Delphi permanent bekifft waren und ohne ihren Gas-Schuss offensichtlich gar nicht mehr zusammenhängend reden geschweige denn denken konnten. Die Ernsthaftigkeit eines solchen Spruches sollte generell bezweifelt werden. Ansonsten könnte man sich einreden, dass nicht irgendwo ein Gott existiert, sondern alles, was üblicherweise diesem angedichtet wird, aus den Menschen selbst kommt und selbiger keines Gottes bedarf!“

Was ist wirklich mit dem Satz des Orakels von Delphi gemeint? Folgendes: Wenn der Mensch sich selbst erkennt, erkennt er, dass er ein Wort ist. Wenn er erkannt hat, dass er ein Wort ist, erkennt er auch Gott: Denn Gott ist auch ein Wort. Die Frage ist dann nur, wer oder was sich hinter dem Wort Gott verbirgt? Es verbirgt sich hinter der Dreifaltigkeit Gottes etwas, was nur dem höchsten Eingeweihten im Range eines priesterlichen Messias aufgeschlüsselt wird. D i e Wahrheit verbrennt. Und wer d i e Wahrheit niederschreibt, wird ausgelöscht. Das können nur wenige auf dieser Welt ertragen.