nelson

Geburtstage

Wir dokumentieren hier sämtliche Geburtstage von Lukas Wyss ab dem Vierzigsten. Da Wyss bis zum Weltuntergang nicht sterben wird, könnten sich diese summieren. Der älteste Mensch, der je auf dieser Welt gelebt hat, war laut Guinnessbuch die am 4. August 1997 verstorbene Französin Jeanne Calment. Sie wurde genau 122 Jahre und 164 Tage alt*. Das bedeutet, dass ich diesen aktuellen Rekord brechen werde am 16. Juni 2096. Sehen Sie bis dann, welche Geburtstagsessen, welchen Geburtstagsdrink in welcher Kneipe, in welchem Restaurant ich einnehme. Und noch etwas: Gratulationen zum Geburtstag nimmt das Gästebuch gerne entgegen.

* Scheinbar ist ein Bolivianer mit dem Namen Carmelo Flores Laura der älteste noch lebende Mann auf der Welt. Er hat das Geburtsdatum - sofern das stimmt - 16. Juli 1890 - und wäre demnach, Stand 2014 - 124 (!) Jahre alt. Es erreichte uns die Nachricht, dass Carmelo Flores Laura am 9. Juli 2014 gestorben ist.

Doch auch dieses hohe Alter wird scheinbar noch überboten: Der Inder Feroz-ud-Din Mir wurde am 10. März 1872 geboren. Das geht aus seiner Geburtsurkunde hervor, die von der indischen Regierung ausgestellt worden sein soll. Damit wäre der Mann 142 (2014) Jahre alt und somit der älteste Mensch der Welt. Auch hier gibt es eine Meldung: Der Inder starb am 29. August 2014.

 

der älteste Mann

Der älteste Mann der Welt Mbah Gotho - geboren am 31. Dezember 1870 - aus Indonesien. Bei ihm sind unterdessen die "Lichter" ausgegangen.


Meldung vom 29.08.2016 - 23:36 Uhr, "Bild online": Laut seinem Personalausweis ist Mbah Gotho (145) aus Sragen (Indonesien) der älteste lebende Mensch der Welt. Er soll, so das Dokument, am 31. Dezember 1870 auf die Welt gekommen sein. Sollten die Angaben stimmen, wäre er sogar der älteste Mensch, der jemals gelebt hat. Seit 1992 steht sein Grabstein bereit. Mittlerweile, sagt er, seien alle seine Kinder und Frauen tot. Gotho hat nur einen Wunsch: „Ich will sterben.“ Auch seine zehn Geschwister leben nicht mehr. Am 30. April 2017 ist Ghoto im Alter von 146 Jahren in Java gestorben. Somit überbietet er den bisherigen Rekord von Jeanne Calmet um 24 Jahre.


Zwei weitere Menschen gaben 2016 allerdings an, noch älter zu sein. Der Nigerianer James Olofintuyi will nach Angaben des britischen Independent 163 sein, der Äthiopier Dhaqabo Ebba gar 171. Beweisen können es beide aber nicht. Gotho hat immerhin seine Papiere. Bestätigt wurde sein Alter aber noch nicht von unabhängigen Gutachtern.


Als Beweis, dass Lukas Wyss wirklich am 16.6.1973 geboren wurde, finden Sie hier den Auszug aus dem entsprechenden Geburtsregister.


Und jetzt will also dieser Schweizer ältester Mensch der Welt werden; top, die Wette gilt:

44. Geburtstag

44. Geburtstag am 16.6.2017: Und schon wieder ein Jahr älter. Das Mittagessen oder der Geburtstagsdrink wird wie immer an dieser Stelle dokumentiert. Der Ausflug ging in "Zoki´s Brauhaus", wo eine freundliche Bedienung meine Bestellung aufnahm. Ich entschied mich für Rotbarschfilet in der Eihülle gebraten mit Remouladensauce, Butterkartoffeln und Salat. Sehr lecker das Ganze so dass ich grosszügig ein Trinkgeld spendierte. Die Sonne blieb hinter den Wolken versteckt - trotzdem war dieser Ausflug mehr als gelungen. Wir sehen uns hier wieder in einem Jahr. Servus...

 
43. Geburtstag

43. Geburtstag am 16.6.2016: Und wieder ist ein Jahr vorbei. Das Mittagessen gab es im Restaurant "Palazzo" gleich um die Ecke. Ich liess mich zum angebotenen Menü verführen - "Tagliatelle mari e monti". Das waren auf gut Deutsch frische Bandnudeln mit Lachs, Broccoli und Pfifferlingen an einer schönen Sauce. Zur Vorspeise wurde ein Brötchen mit gehackten Zwiebeln (weg damit!) sowie gehackten Tomaten gereicht. Erwähnenswert: Im Lokal lief das Radio mit italienischen Moderatoren. Mit dieser guten Stimmung bei mir und im Bauch beendete ich den Ausflug. Wie immer gilt: Auch das nächste Geburtstagessen in einem Jahr wird - so Gott will - hier dokumentiert. Auf Wiedersehen!


Essen 42

42. Geburtstag am 16.6.2015: Bei bewölkter Witterung verschlug es mich zum heutigen Mittagessen nach Deutz. Dort gibt es ein mexikanisches Restaurant, genannt "Especial Mexican Restaurant Cantina". Ich machte es mir draussen bequem und schon bald lag die Speisekarte auf dem Tisch. Ich wählte ein 3-dl-Kölsch und das Menü 2. Eine grosse Weizentortilla gefülllt mit geschmolzenem Käse, Eisbergsalat und Tomaten, darüber Guacamole und Sauerrahm mit Rindfleisch. Waren das einmal mehr die Zwiebeln, die durchdrangen und den Genuss etwas schmälerten? Egal. Insgesamt eine schöne Mahlzeit (total mit Espresso 13,20 Euro). Wer sehen und lesen will, wohin es mich an meinem 43. Geburtstag verschlägt, für den gibt es einen Pflichttermin im Netz: 16. Juni, an dieser Stelle. Tschüss ihr Lieben!

 spargelschmaus

41. Geburtstag am 16.6.2014: Was für eine Freude. Ein Jahr ist um und ich bin dem Weltrekord im Altsein schon wieder ein Stücklein näher. Dieses Mal verschlug es mich ins Restaurant der IKEA. Bevor man dort mit dem Essen loslegen kann, muss man erst noch alles zusammenschrauben. Witz! Ich entschied mich für Sparris. So der IKEA-kreativ-Name des Gerichts. Es handelte sich dabei im Detail um deutsche Spargeln, Sauce hollandaise und Kartoffeln sowie einem Lachssteak. Als Getränk genehmigte ich mir zur Feier des Tages eine sprudeligen Apfelsaft. Alles in allem hat es gut gemundet. Sind wir neugierig, wohin es mich im kommenden Jahr verschlägt. Einfach wieder hier vorbeischauen. Tschüüüüs.

K800 006

40. Geburtstag am 16.6.2013: Juhui, mein Vierzigster. Da keine Gratulanten mich aufgesucht hatten, hatte ich genügend Zeit, mir ein schönes Speiselokal auszusuchen. Ich machte mich auf zu den Türken. Das Restaurant Büayük Doy Doy war noch ziemlich leer, als ich es um zirka 11.35 Uhr betrat. An einem Tisch sassen aber dennoch Gäste, auch ein Kind war dabei, das zu Blödsinn aufgelegt war. Ein Blick in die Speisekarte offenbarte einiges. Doch mich sprach an der Lammspiess mit Reis. Dazu ein Mineralwässerchen. Alles ging recht flott und wurde auch warm serviert. Ein gelunges, einfaches Essen - allerdings hätte man auf die Extrabeilage Zwiebeln verzichten können. Wer wissen will, wie die nächsten Geburtstagsessen ausfallen, schaut hier alle Jahre vorbei. Bye bye.