nelson

Agnus Dei

Da lacht das Lamm Gottes

 

"Anbetung und Ehre, Herrlichkeit und Macht gehören ihm, der auf dem Thron sitzt, und dem Lamm, für immer und ewig." Offenbarung 5, 14

"Denn das Lamm ist der Herr über alle Herren und der König über alle Könige."

Offenbarung 17,14

"Seht das Lamm Gottes, das hinweg nimmt die Sünden der Welt."

 

 IsenheimerAltarNEU

Als Isenheimer Altar wird der heute im Musée d’Unterlinden in Colmar in drei Teilen getrennt ausgestellte Wandelaltar aus dem Antoniterkloster in Isenheim bezeichnet. Die Gemälde auf zwei festen und vier drehbaren Altar-Flügeln und auf dem Sockel sind das vermutlich in den Jahren 1506 bis 1515 geschaffene Hauptwerk von Matthias Grünewald und zugleich ein Hauptwerk deutscher Malerei. Was ist das Geheimnis dieses Altars? Es geht dabei um das Bild, auf welchem Christus am Kreuz zu sehen ist. Links des Gekreuzigten sieht man die Gestalt des Lieblingsjüngers Johannes, der die Mutter Jesu in den Armen hält. Unten am Kreuz kniet Maria Magdalena. Interessant aber ist die Figur rechts. Es steht dort ein Mann mit einem Buch in der Hand, der mit seinem Zeigefinger auf Jesus am Kreuz zeigt. Wen hat Grünewald da gemalt? Einige vermuten, das sei Johannes der Täufer. Der war aber bei der Kreuzigung bereits enthauptet. Mein Freund Albert Niedermaier schien das Rätsel gelöst zu haben. Er erkannte sich selbst in diesem Mann und deutete ihn als den Presbyter Johannes, der von der Kirche totgeschwiegen wird und auf dem Altarbild auf den Vater am Kreuz zeigt. Im Gegensatz zu der offiziellen Lehre, der Sohn Gottes sei am Kreuz gestorben. Der Presbyter Johannes soll auch das Johannes-Evangelium geschrieben haben und nicht der Lieblingsjünger Johannes. Wenn d i e Wahrheit bekannt ist, muss auch Albert eingestehen, dass es beim Bild um ganz etwas anderes geht. Interessant ist nämlich das zu den Füssen des Mannes rechts dargestellte Lamm. Das Lamm Gottes, oder das getötete Lamm. Für was oder wen steht das Lamm, wenn erkannt ist, dass es Jesus nie gegeben hat? Das getötete Lamm, oder eben das Lamm Gottes, steht für den Betreuer dieser Website, für Lukas Wyss. Warum? Lukas Wyss ist wie alle anderen auch ein Wort. Doch das Wort Lukas Wyss wurde belebt von Gottsohn und seit 2013 auch von Gottvater. Getötet wurde aber Lukas wirklich in diesem Leben, bereits als Kind. Damals, als ihm von Gottsohn das "Ich" ausgelöscht wurde. Ohne Ich aber ist eine Person faktisch tot. Deshalb ist das Geheimnis des Isenheimer Altars dieses Agnus Dei = Lukas Wyss (korrespondiert mit dem dritten Geheimnis von Fatima, wo der Bischof in Weiss getötet wird). Das Kreuz, welches beim Lamm ist, deutet auf Johannes den Täufer. Das Geheimnis vom Täufer wird erst im Jahre 2053 gelüftet. (Und schon bald unter der Rubrik Jesus.)


Die ganze Wahrheit über den Isenheimer Altar und das LAMM wird erst kurz vor Schluss des Welttheaters publiziert. Und zwar hier!

 

gentlamm

Das Agnus Dei ist auch Bestandteil des Genter Altars. Er ist ein Flügelaltar in der Genter St.-Bavo-Kathedrale. Er wurde von Jan van Eyck und möglicherweise dessen Bruder Hubert van Eyck geschaffen und 1432 oder 1435 von Jan van Eyck in der Kathedrale aufgestellt. Die lange als recht sicher angenommene Mitwirkung Hubert van Eycks, die einer lokalen Genter Tradition entspricht und auch auf einer später zugefügten Inschrift auf dem Altarbild beruht, wird inzwischen von der Forschung weitgehend verworfen. Stifter des Bildes waren der Genter Kaufmann Jodocus Vijd und seine Frau Elisabeth Borluut. Ein Teil des Altars zeigt die Anbetung des Agnus Dei. Auch hier handelt es sich wie beim Isenheimer Altar um einen Spass. Lukas Wyss wird hier angebetet. Lukas, der zusammen mit Gottvater/Gottsohn ein Team bildet. Offenbarung 7, 9-10 spricht: „Danach sah ich: eine große Schar aus allen Nationen und Stämmen, Völkern und Sprachen; niemand konnte sie zählen. Sie standen in weißen Gewändern vor dem Thron und vor dem Lamm und trugen Palmzweige in den Händen. Sie riefen mit lauter Stimme: Die Rettung kommt von unserem Gott, der auf dem Thron sitzt, und von dem Lamm.“ Mit der Rettung ist ein Ereignis gemeint, das erst dann kommt, wenn viel, viel Zeit ins Land gegangen ist. Der Genter Altar enthält auch eine Zahlensymbolik. Um das Lamm stehen nämlich 12 Engel. Die Zahl Zwölf ergibt in der Quersummen die 3. Drei steht für Spass, Liebe, Wahrheit. Zählt man das Agnus Dei zu den 12 Engeln dazu, ergibt das die 13, in der Quersumme Vier. Die Vier steht für Lukas Wyss: Spass, Liebe, Demut, Geduld. Die vier Gruppen von teils Geistlichen, die sich ums Lamm aufgestellt haben, sind die vier Geheimgesellschaften Tempelritter, Freimaurer, Illuminati und Rosenkreuzer. Sie müssen am Schluss auch anerkennen, dass d i e Wahrheit nicht bei ihnen, sondern bei Lukas Wyss gelegen hat.

 

Lamm Gottes

Johannes der Täufer und Johannes Evangelist stehen einander barfuß gegenüber. Der Evangelist ist ein junger Mann mit blonden, lockigen Haaren. Er hält in seiner linken Hand als Attribut einen Kelch, aus dem sich eine Schlange windet. Die Schlange steht für den Penis des Mannes, der auf der Erde durch das Flötenspiel von Satan lebendig gehalten wird (und zwar so lange, bis Satan nicht mehr in seiner jetzigen Grösse sein wird und "Maria" der Schlange auf den Kopf treten wird). Johannes der Evangelist trägt ein grünes Gewand und einen roten Überwurf. Der Leib Johannes' des Täufers wird dagegen von einem Fellkleid bedeckt. Er trägt einen langen Bart, in seiner rechten Hand hält er als d a s grosse Geheimnis dieser Menschheit, Lukas Wyss, das Lamm Gottes. Wer will diesen Spass verstehen?

 

Siegesfahne

Zum Schluss sei noch die Siegesfahne erklärt. Wer nicht weiss, dass Jesus Christus nie gelebt hat, wer nicht weiss, dass die Welt erst seit dem Jahre XX existiert/läuft und als grosses Theaterstück angelegt ist mit e i n e m Hauptdarsteller am Schluss des Theaterstücks, der fällt auf die falschen Deutungen der Symbolik im Christentum herein. Das Lamm Gottes ist Lukas Wyss, weil Lukas Wyss von Gottsohn in der Kindheit getötet wurde, als ihm das "Ich", die Ich-Identität, das Ich-Gefühl genommen wurde. Der Sieg des Lammes ist im Jahre 2013 eingetroffen, als Lukas Wyss einmal mehr in der Psychiatrie in Merheim war. Lukas siegte über Satan und wurde dann nochmals von Satan in Versuchung geführt. Aber der Endsieg wird erst dann sein, wenn die Nacht der Nächte kommt und Wyss an dem Ort "erwachen" wird, wo er als grosses Geheimnis schlummert. Noch ein wenig Geduld. Das Lamm Gottes ist auch würdig, das Buch mit den sieben Siegeln zu öffnen. Das erste Siegel wurde 2015 geöffnet. Die Bibel weiss darüber zu berichten in Offenbarung 5,6: Da sah ich mitten vor dem Thron, umgeben von den vier mächtigen Gestalten und den Ältesten, ein Lamm stehen. Es sah aus, als ob es geschlachtet wäre. Es hatte sieben Hörner und sieben Augen; das sind die sieben Geister Gottes, die in die ganze Welt gesandt worden sind. Das Lamm ging zu dem, der auf dem Thron sass, und nahm die Buchrolle aus seiner rechten Hand. Da warfen sich die vier mächtigen Gestalten und die vierundzwanzig Ältesten vor dem Lamm nieder. Jeder Älteste hatte eine Harfe mit Weihrauch, das sind die Gebete des Volkes Gottes. Sie sangen das neue Lied:

Du bist würdig, das Buch zu nehmen und seine Siegel aufzubrechen! Denn du wurdest als Opfer geschlachtet und mit deinem vergossenen Blut hast du Menschen für Gott erworben (...)


Wer aber ist die Braut des Lammes? Es ist eine Berühmtheit. Welche, erfahren Sie hier.